Lade Karte ...

Datum
21. 10. 2011

Uhrzeit
9:00

Veranstaltungsort
Heimvolkshochschule am Seddiner See

Kategorien


Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Sowohl bei Neubauten als auch bei der Gebäudesanierung nimmt konventionelle und regenerative Haustechnik einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Bei der Einhaltung der heutigen und kommenden gesetzlichen bzw. normativen Vorgaben wie EnEV und EEWärmeG sowie DIN 1946-6 Lüftung von Wohnungen kommt der Haustechnik eine wachsende Bedeutung zu. Für Gebäude mit eingeschränkten Möglichkeiten bei der Wärmedämmung ist die Wahl regenerativer und/oder hocheffizienter haustechnischer Anlagen ebenfalls eine Alternative. Aber auch der Zustand der Heizungsanlagen im Gebäudebestand verlangt heute zunehmende Beachtung. Nicht nur bei älteren Gebäuden mit Zentralheizung gibt es einen großen Bedarf an Betriebsoptimierung, angefangen bei der richtigen Einstellung des Heizmitteldurchflusses an Heizkörpern bis zur Begrenzung der Rücklauftemperatur für Brennwertkessel.
Über 80% der Gebäude in Deutschland besitzen unzureichend eingestellte Heizungsanlagen mit unnötig hohen Energieverbräuchen, störenden Geräuschen oder eingeschränkter Funktion. Damit ergeben sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für Verbesserungen mit einem entsprechenden Marktpotenzial.
Das Tagesseminar Haustechnik erörtert die Ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen und die darauf aufbauenden Aspekte in Planung, Dimensionierung, Ausführung und Erfolgskontrolle von Maßnahmen.

Energieeffizienz von haustechnischen Anlagen Teil 1 Programm als PDF